Non vado più oltre, resto qui

"Ich gehe nicht mehr weiter, hier bleibe ich". Das waren 1886 die Worte des italienischen Jahrhundertmalers Giovanni Segantini bei seiner Ankunft im Oberhalbstein. Er war auf der Suche nach dem reinen Licht und blieb 8 Jahre. Hier malte er seine grössten Werke.

 

Salouf ist ein malerisches Dorf im bündnerischen Oberhalbstein (Rätoromanisch: Surses). Durch das Tal führen die ältesten bekannten Alpenüberquerungen. Entsprechend gross und vielseitig ist das kulturelle Erbe. Das hochalpine Tal ist das sonnenreichste der Schweiz und bietet atemberaubende Berglandschaften. Savognin, der Hauptort und das touristische Zentrum des Tals, liegt 5 Fahrminuten von Salouf entfernt.

 

Voraussichtlich ab Sommer 2017:

 

Überdeckter Autoabstell-platz und Skiraum mit Mountainbikes und Schlitten zur freien Benutzung.